Donnerstag, 11. September 2014

Vogue Fashion's Night Out in Düsseldorf

Alle Jahre wieder dreht es sich in einer Nacht nur rund um Mode, Beauty und Shopping in meiner Lieblingsstadt. In Düsseldorf sprudeln an diesem Abend die Menschen wie Ameisen aus einem Hügel hervor, präsentieren ihren ach so guten Stil und fühlen sich einfach fame. Ja, fame. Denn die Shops scheuen keine kosten, um auch uns Normal-Verbraucher wie diejenigen fühlen zu lassen, die gar nicht erst auf den Preis gucken müssen. Eigentlich ganz nett, findet ihr nicht?
Ich muss allerdings gestehen, dass ich in diesem Jahr zum ersten Mal bei der FNO in Düsseldorf dabei war. Die Jahre zuvor war ich immer in der Türkei gewesen, hatte die FNO in Istanbul aber besucht. Ein Unterschied von Tag und Nacht. Dieses Statement lasse ich mal so stehen.
Ich hatte bereits von meinen Bloggermädels und -jungs gehört, dass die FNO gar nicht so toll sei, wie sie sich immer anhörte. Ich dachte mir ach was, die werden sich doch gerade in Düsseldorf ins Zeug legen. Tja, zu früh gefreut. Es war, naja, wie soll ich es sagen: so lala. Bewusst hatte ich mir nicht viel vorgenommen. Lediglich Apropos zog mich magisch an, weil sie mir zuvor in einer E-Mail mitgeteilt hatten, dass es bei ihnen nun exklusiv die neuen Nagellacke von Christian Louboutin verkauften, die mit außergewöhnlichen Style die Blicke auf sich zogen. Netterweise habe ich sogar einen bekommen und zwar den mit dem typischen Louboutin-Rot! Ich war so happy und bin es immer noch. Dieser Flakon hat einen Ehrenplatz erhalten und die Farbe habe ich schon die gesamte Woche lang auf den Nägeln.
Aber weiter zur FNO: Besonderes Highlight: Jeder Besucher konnte sich kostenlos die Nägel mit einer Wunschfarbe lackieren lassen. Ihr ahnt es, die Schlangen waren extrem lang. Dazu wurden diverse Getränke serviert, die Musik war gut und wir konnten uns Schuhe, Taschen und Klamotten von Marken angucken, für die wir wohl Monate lang hin sparen müssen.

Einmal Manolo Blahnik Schuhe anprobieren, eine Louboutin-Tasche in den Händen halten - diese Träume gingen an diesem Abend in Erfüllung.
Apropos war mein erster Stop und von richtigen Shops eigentlich auch der Einzige. Ich muss ehrlich sagen: Die haben einen tollen Job gemacht. Sie waren selbst vollkommen überrascht, aber zugleich natürlich sehr erfreut über den großen Andrang, der vor allem wegen dieser tollen Nagellacke her rührte. So stell ich mir eine FNO vor!

Später schaute ich mir nur den Rummel im Breuninger und bei Sevens an. Ich muss ehrlich sagen: Spektakulär ist anders. Natürlich war es rappel voll. Bei Breuninger wurde man mit Himbeertrüffel versorgt, aber sonst erinnerte alles andere an einen normalen Shoppingtag. Nicht einmal Rabatte konnte ich sichten, die ich aus Istanbul so gut kannte. Vielleicht habe ich auch nur meinen Blick in die falsche Richtung schweifen lassen.
Bei Sevens war das Motto Beachparty. Ganz ehrlich Leute: Es ist keine Beachparty, wenn man ein paar Liegestühle hinstellt, wo sich vielleicht 2-3 Leute hinsetzen können und nur am Eingang ein etwas überdrehter DJ Musik auflegt und man ein paar Getränke abstauben kann. Wer so ein großes Motto anprangert und alles voller Plakate zukleistert, sollte da schon etwas mehr bringen. Ihr merkt, ich war sichtlich enttäuscht vom Gesamtkonzept. Ich hoffe, dass es im nächsten Jahr etwas besser wird. Falls nicht, werde ich mich wohl nicht mehr dazu verleiten lassen, an diesem Abend in die Altstadt zu gehen.

Aber nun noch einige Bilder vom Apropos-Store. Ich habe natürlich die tollsten Accessoires fotografiert. Ich muss aber noch hinzufügen, dass ich den Punkt gut fand, dass man mal in so etwas teureren Läden stöbern konnte, ohne von den Verkäuferinnen mürrisch angeguckt zu werden, weil sie denken (oder wissen), dass man sich die Produkte nicht leisten kann, oder das Geld dafür nicht ausgeben will. Was auch immer. Das war wirklich mal angenehm. Wobei ich nicht der Typ bin, der gerne in Läden geht wo ich mir nichts kaufen kann. Aber da ist ja jeder anders.





Kommentare:

  1. Ich hab es leider nur für eine halbe Stunde geschafft, die natürlich nicht ausreichte, um alles zu entdecken. Grmpf! Tolle Eindrücke ;)

    Liebst,
    Vreeni

    PS: Werde Teil der neuen "what the fuck?"-Kollektion. Wie? Das erfährst du hier: be a part

    AntwortenLöschen
  2. hi du liebe,
    vielen vielen dank für dein kommentar :*

    AntwortenLöschen
  3. Och die schwarze Tasche ist ja cool. Und wie geil sehen bitte die Nagellack Flakons aus? Genial!

    Lg Anna
    www.the-anna-diaries.de

    AntwortenLöschen
  4. Oh, wow! Die Bilder sind klasse und die MOSCHINO Tasche gehört zu meinen Favoriten! :)
    Liebe Grüße, Anna

    http://annarous.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  5. die bilder sind aber echt richtig cool :)

    xo Lizz - theperksofbeinglizzy.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  6. Schon coole Sachen... ja haha... ich geh auch nie in Läden rein, bei denen ich weiß, dass der Staub auf dem Boden teurer ist als wo ander haha :D
    Die Nagellackflasche sieht aber schon heiß aus!
    Leibste Grüße :*

    AntwortenLöschen
  7. So tolle Sachen. Hab das schon bei einer Instagramerin gesehen und war total fasziniert von den Nagellacken.

    AntwortenLöschen
  8. Halen gercek anlamda bir FNO tecrubesine denk gelemedim. Seninki keyifli gecmise benziyor, iyi parcalari fotograflamissin, arzu nesneleri : )

    AntwortenLöschen