Sonntag, 12. März 2017

RECIPE I Bananamuffins


//DE - Der Frühling steht vor der Tür und das heißt für mich wieder go for baking. Ich bin nämlich eine eigentlich sehr schlechte Bäckerin. Kuchen? Kann ich nicht, Kekse? Würde ich mir eine 3 geben. Interessanterweise bin ich aber spitze in healthy baking, also Rezepte ohne Zucker und Mehl. Mein absolutes Lieblingsrezept, wonach mich meine Arbeitskollegen auch immer wieder fragen sind Bananenmuffins. Easy, lecker und gesund. Was ihr dafür braucht?

//EN - Spring is coming and that means healthy baking for me. Why healthy? Because I'm a very bad baker. Cakes or cookies are not always a desaster. I'm more the cooking type. But well I'm very good in healthy baking that means without flour and sugar. My favorites are bananamuffins. You need:

//DE

2 Bananen
2 Eier / für Vegan 1 Avocado
2 EL Haferflocken
1 EL gemahlene Mandeln
Kakaonibs
Sauerkirchen oder Blaubeeren

Bananen, Eier, Haferflocken, gemahlene Mandeln und die Kakaonibs mit einem Zauberstab oder Mixer zu einem flüssigen Teig pürieren. Anschließend die Sauerkirchen untermischen. Ich benutze immer die tiefgefrorene Variante. Teig in Muffin-Förmchen geben und etwa 30-40 min. im vorgeheizten Backhofen bei 180° backen. Ich sag ja, easy und lecker. Viel Spaß beim nachbacken!

//EN

2 bananas
2 eggs / for vegan 1 avocado
2 spoons of oats
1 spoon of ground almonds
cocoa nibs
sour cherries or blueberries

Mix the bananas, eggs, oat flakes, ground almonds and the cocoa nibs with a magic wand or blender to a liquid dough. Then intermingle the sour cherries or blueberries. Put the dough in your muffin forms and leave it for 30-40 min. in the preheated oven at 180°. As I said, very easy and delicious. 

Kommentare: